www.eteileshop.de Ersatzteile und Zubehör für Haushaltsgeräte
Payment


Kaffeemaschinen Ersatzteile

Für Ihre Kaffeemaschine Ersatzteile und Zubehör finden Sie in unserem Shop, ebenso wie Teile für Kaffeevollautomaten oder Espressomaschinen.

aeg kaffeemaschine ersatzteile bosch kaffeevollautomat ersatzteile delonghi kaffeevollautomat ersatzteile krups kaffeevollautomat ersatzteile miele kaffeevollautomat ersatzteile senseo ersatzteile siemens kaffeemaschine ersatzteile

Bitte einen Kaffee?

Der Wecker klingelt. Es ist so früh, dass noch nicht einmal die Sonne aufgegangen ist. Ein Mantel aus Dunkelheit liegt über den Dächern.

Kaffeebohnen
Kaffeebohnen

Für viele Menschen beginnt schon zu dieser Zeit der Arbeitsalltag. Jeder wird das Gefühl kennen, am liebsten den Wecker stumm zu schalten, sich die Decke wieder über den Kopf zu ziehen und einfach weiterzuschlafen. Das Einzige, was jetzt noch helfen kann, ist ein starker Kaffee damit der Start in den Tag halbwegs fit gelingt. Also schleppt man sich müde zur Kaffeemaschine in der Küche, welche schon jetzt der heimliche Retter des bevorstehenden Tages ist. Daher würde manch einer sogar sagen, dass ohne einen Kaffee am Morgen nichts funktionieren kann, schon gar nicht man selbst.

Kaffee - beliebtestes Getränk

Kaffee das beliebteste Getränk der Deutschen. Das heißt pro Jahr werden dafür mehr als eine Milliarde Euro ausgegeben. Dabei liegt der Durchschnittskonsum pro Kopf bei 4,2 Kilogramm jährlich.

Kaffeevollautomat
Kaffeevollautomat

Zudem findet man heutzutage in jeder Stadt unzählige Orte, an denen man beispielsweise eine Tasse Kaffee, einen Espresso oder auch einen Cappuccino bekommen kann. Ebenso werden die meisten Menschen aber auch zuhause eine Kaffeemaschine besitzen, da diese mittlerweile fast schon zur Grundausstattung der Küche gehört und man von unzähligen Marken eine erwerben kann. Dies unter anderem auch schon relativ preiswert. Trotzdem suchen Sie sich vor dem Kauf die Kaffeemaschine gut aus, sodass diese auf Ihre persönlichen Bedürfnisse und Wünsche ausgerichtet ist. Es gibt zum Beispiel Maschinen, die Ihnen den perfekten Milchkaffee, Cappuccino oder Espresso zubereiten. Jedoch wird es auch welche geben die „weniger“ können. Daher muss jeder für sich selbst die Entscheidung treffen, wie er seinen Kaffee am Morgen und auch zu jeder anderen Tageszeit gerne trinkt.

Fest steht nur, der Kaffee hat sich fest in unseren Leben etabliert und ist nicht mehr fort zu denken. Für viele gehört die Kaffeemaschine oder der Kaffee genauso dazu wie der Fernseher oder das Smartphone, wobei die Bedeutung des Kaffees viel tiefgreifender ist, da Menschen schon seit hunderten Jahren Kaffee trinken und diesen auch lieben.

Wer aber sichergehen will, dass er immer den perfekten Kaffeegenuss erlebt, der sollte auch darauf achten, der Kaffeemaschine mit der richtigen Pflege zu begegnen. Dazu zählt beispielsweise, dass Kaffeeautomaten und deren Brüheinheit täglich gereinigt und gespült werden müssen, damit sie innen nicht schimmeln. Oder aber auch, dass entsprechende Teile mit einem speziellem lebensmittelechten Schmiermittel eingefettet werden sollten.

Pflege und Reinigung von Kaffeemaschine und Kaffeevollautomat

Wieso regelmäßige Pflege und Reinigung? Es gibt verschiedene Gründe, weshalb die regelmäßige Pflege und Reinigung Ihrer Kaffeemaschine bzw. Ihres Kaffeevollautomaten notwendig ist. Zunächst beugen Sie so der Schimmel-und Bakterienbildung vor, denn bei einer vernachlässigten Reinigung können sich ungesunde Bakterien, Pilze oder Salmonellen in Ihrer Kaffeemaschine sammeln. Dadurch gefährden Sie unter Umständen Ihre Gesundheit. Die re-gelmäßige Reinigung sollte also zu einem festen Bestandteil Ihrer alltäglichen Routine werden. Darüber hinaus erhöhen Sie so die Kaffeequalität und die Lebensdauer Ihres Gerätes. Was Sie bei der Pflege und Reinigung beachten sollten, erfahren Sie im nachfolgenden Text.

Kaffeevollautomat entkalken

Ein essenzieller Aspekt, der die Erhöhung der Lebensdauer mitbestimmt, ist das Entkalken. Wenn Sie dies nicht regelmäßig erledigen, können die Leitungen und die Pumpe Ihrer Kaffeemaschine verstopfen, was längerfristig zu Schäden des Gerätes führt. Ferner leiden Geschmack und Qualität Ihres Kaffees darunter sowie Ihr Energie-und Stromverbrauch. Denn durch Kalkablagerungen verringert sich der Wasserdurchlauf, weshalb es zu einem längeren und lauteren Brühvorgang kommt.

Zeitpunkt des Entkalkens

Der Zeitpunkt, an dem das Entkalken stattfinden sollte, hängt von Ihrer Nutzungshäufigkeit und dem Härtegrad des Wassers in Ihrer Region ab. Informationen über den Härtegrad können Sie beispielsweise bei Ihrem Wasserversorger oder auf der Webseite Ihrer Gemeinde oder Stadt finden. Bei weichem Wasser wird eine Reinigung alle zwei bis drei Monate empfohlen. In Regionen mit hartem Wasser ist das Entkalken dagegen alle drei bis vier Wochen notwendig. Allerdings gibt es die Faustregel, dass ein Kaffeevollautomat bei regelmäßiger Nutzung mindestens einmal im Monat entkalkt werden sollte.

Entkalkungsvorgang Kaffemaschine

Mittlerweile signalisieren viele Kaffeemaschinen selbst, wann sie entkalkt werden sollten. Einige geben eine Empfehlung ab und andere lassen sich erst wieder bedienen, wenn entkalkt wurde. In Kaffeevollautomaten sind oftmals eigene Entkalkungs- und Reinigungsprogramme integriert. Das hängt ganz vom jeweiligen Gerät ab. Genaue Informationen zum empfohlenen Ablauf und Zeitpunkt des Entkalkvorgangs finden Sie immer in der Bedienungsanleitung Ihres Gerätes. Dort finden Sie in der Regel auch Hinweise zu empfohlenen Utensilien, die Sie für die Entkalkung verwenden sollten. Dazu gehören unter anderem Flüssigentkalker oder Entkalkungstabletten. Sie sollten zudem darauf achten, dass diese Reinigungsmittel auch speziell für Kaffeemaschinen konzipiert wurden. Hausmittel, die ebenfalls wirksam entkalken, sind beispielsweise Zitronensäure, die als Flüssigkeit oder Pulver erworben werden kann oder aber auch Milchsäure. Von Essig oder Essigessenz ist eher abzuraten, da diese relativ aggressiv sind und empfindliche Bestandteile des Kaffeevollautomaten beschädigen können. Die Entkalkung eines Kaffeevollautomaten ist grundsätzlich sehr einfach, da nur das automatische Entkalkungsprogramm betätigt werden muss. Das entsprechende Reinigungsprodukt wird dann in den Wassertank gegeben, woraufhin das Reinigungsprogramm startet. Auch hier gilt, genaue Angaben zum Ablauf, zu den empfohlenen Reinigungsmitteln und zu den Mengenangaben finden Sie im Gerätehandbuch. Bei einer manuellen Entkalkung müssen Sie selbst die richtige Menge an Wasser und Entkalker mischen. Daraufhin geben Sie die Lauge in den Wassertank. Zum Entkalken müssen Sie nun mehrere heiße Tassen Wasser zubereiten, bis das Reinigungsmittel im Wassertank aufgebraucht ist. Diese Prozedur sollten Sie danach noch mindestens ein bis zwei Mal mit klarem Wasser durchführen, sodass keine Rückstände des Reinigungsmittels in Ihrer Maschine haften bleiben. Diesen Vorgang können Sie im Wesentlichen auch bei Filterkaffeemaschinen sowie Pad-und Kapselmaschinen anwenden.

Der Verkalkung vorbeugen

Um dem Verkalken Ihrer Kaffeemaschine vorzubeugen bzw. das Entkalken hinauszuzögern, sollten Sie stilles Wasser aus Trinkflaschen für die Kaffeezubereitung verwenden, denn diese enthalten je nach Marke sehr wenig Kalk. Des Weiteren können Sie sich auch Wasserfilter kaufen, die unerwünschte Inhaltsstoffe wie Kalk oder Blei aus dem Wasser entfernen.

Reinigung der Brühgruppe

Die Reinigung der Brühgruppen sollte ebenfalls regelmäßig erfolgen, da auch dadurch die Lebensdauer Ihres Geräts positiv beeinflusst wird. Darüber hinaus hängt die Qualität Ihres Kaffees eng mit einer richtig gewarteten Brühgruppe zusammen. Wenn die Brühgruppe des Kaffeevollautomaten entnommen werden kann, wird dazu geraten, sie einmal in der Woche unter fließendem Wasser abzuspülen. Dazu eignet sich besonders eine Spezialbürste zum Entfernen von Kaffeeresten. Denn nach jedem Brühvorgang sammeln sich Rückstände des Kaffeesatzes in Ihrem Gerät,die nach einer gewissen Zeitspanne anfangen zu schimmeln. Um Schimmelbildung zu verhindern, muss auch der Tresterbehälter täglich ausgewaschen und abgetrocknet werden. Brühgruppen, die in der Maschine eingebaut sind, lassen sich nur durch das maschineneigene Reinigungsprogramm säubern. Um die Brühelemente zu reinigen, gibt es spezielle Reinigungs-und Pflegesets. Reinigungstabletten wirken beispielsweise verstopften Leitungen entgegen und Kaffeefettlöser-Tabletten ermöglichen eine Befreiung von überschüssigem Kaffeefett. Sie sollten nach ungefähr 200 bis 500 Tassen zu solchen Reinigungstabletten greifen. Des Weiteren sollten alle zwei bis drei Monate alle Elemente der Brühgruppe, die an der mechanischen Arbeit beteiligt sind, eingefettet werden. Das Einfetten der Dichtungen wird zwei Mal im Jahr empfohlen, um Qualitätsverlusten beim Brühvorgang vorzubeugen. Wo genau gefettet werden sollte, hängt jedochvon der jeweiligen Brühgruppe ab. Allerdings sollten Sie unbedingt darauf achten, beim Fetten lebensmittelechtes Spezialfett zu verwenden.

Ausbau der Brühgruppe

Bei einigen Modellen lässt sich die Brühgruppe ausbauen, was eine gründlichere Reinigung ermöglicht. Bei diesem Vorhaben sollten Sie auf jeden Fall das Handbuch benutzen, da das Aus-und Einbauen ein sehr kompliziertes Unterfangen sein kann. Aus diesem Grund ist der selbstständige Ausbau der Brühgruppe für Laien auch nicht zu empfehlen, sofern das nicht vom Hersteller vorgesehen ist.

Weitere Pflege-und Reinigungshinweise

Wasserfilter

Ein weiterer Reinigungshinweis ist das regelmäßige Wechseln des Wasserfilters. Wenn Ihr Gerät über keine entsprechende Warnanzeige verfügt, die den Wechsel signalisiert, sollte der Filter alle zwei Monate ausgetauscht werden. Bei höherem Gebrauch empfiehlt sich ein Wechsel jeden Monat.

Kaffeesatzbehälter und Abtropfschale

Des Weiteren sollte auf den Kaffeesatzbehälter geachtet werden. Denn dieser muss rechtzeitig geleert werden, bevor sich Schimmel bilden kann. Anschließend sollte er mit warmem Wasser abgespült und abgetrocknet werden. Gleiches gilt für die Abtropfschale. Auch die Dampfdüse des Milchaufschäumers sollte täglich mit heißem Wasser ausgewaschen werden oder zumindest mit einem heißen Lappen von allen Überresten befreit werden.

Wassertank

Worauf bei der Hygiene noch geachtet werden muss, ist die Säuberung des Wassertanks, da dieser schnell zu einem Nährboden für Pilze und Bakterien wird. Der Wassertank sollte daher täglich unter fließendem Wasser abgespült und mit einem Geschirrtuch getrocknet werden. Achten Sie darauf, wie lange sich das Wasser schon im Tank befindet. Zudem sollten Sie den Tank auch reinigen, nachdem Sie Ihre Kaffeemaschine schon länger nicht mehr benutzt haben.

Innenräume des Gerätes

Grundsätzlich sollten Sie auch auf die Innenräume Ihres Gerätes achten, da sich dort gegebenenfalls Kaffeebohnen- und Wasserreste sammeln. Für die innere Reinigung empfehlen sich feuchte Küchentücher, mit denen sich die Ablagerungen leicht entfernen lassen. Wenn Sie all diesbefolgen und in Ihre tägliche Routine integrieren, werden Sie Ihre Kaffeemaschine noch lange problemlos benutzen können. Zudem ist so ein einwandfreier Kaffeegenuss garantiert. Es liegt also an Ihnen!

Ersatzteile und Zubehör für Kaffeemaschinen

Falls dann aber doch mal etwas schief gelaufen ist und Schimmel oder Kalk zu einem unlösbaren Problem geworden sind, dann gibt es immer noch Ersatzteile, welche Ihre geliebte Maschine wieder einwandfrei laufen lassen, wie zum Beispiel eine neue Pumpe, eine neue Brüheinheit, Schläuche oder aber auch Dichtungen. Folglich sollten Sie also unbedingt darauf bedacht sein, die richtige Pflege und Reparatur für Ihren Kaffeeautomaten im Blick zu behalten, damit der geliebten Tasse Kaffee am Morgen nichts mehr im Weg stehen kann und Sie den optimalen Kaffeegenuss erleben können. Für die richtige Pflege finden Sie viele gute Anleitungen auf Youtube wie zum Beispiel hier ein Video über Reinigen und Fetten der Brühgruppe.

Fernbedienungen als Ersatz finden
Fernbedienungen testen und Ersatz finden
Fernbedienungen als Ersatz finden
Wie gefällt Ihnen www.eteileshop.de? Zur aktuellen Kundenumfrage
Kabelfinder
Jetzt passende Kabel für Multimedia finden